Know-how Box

                        • Karriere und Weiterbildung
                          • Karrieretipps
                            • Lernmethodik
                            • Stärken und Schwächen
                            • "Irren ist menschlich" - Wie geht man mit Fehlern um?

                              Stellen Sie sich folgende Situation vor: An einem ganz normalen Arbeitstag klingelt in Ihrem Büro das Telefon. Am anderen Ende der Leitung spricht Ihr Chef. Er ist gerade auf Geschäftsreise und hat bei seiner Ankunft feststellen müssen, dass Sie vergessen haben, das gebuchte Hotel zu bestätigen... mehr...

                              Arbeiten Langschläfer effizienter?

                              Sie waren heute schon eine Stunde früher als üblich im Büro, Ihre Mittagspause mussten Sie ausfallen lassen und als Sie sich spät abends endlich auf den Nachhauseweg gemacht haben, waren Sie ausgepowert und völlig erschöpft. Doch trotz Müdigkeit will sich nachts kein Schlaf einstellen. Sie wälzen sich von einer Seite auf die andere und erst als die Sonne schon langsam wieder aufgeht, fallen Ihnen endlich die Augen zu. Ursache für solche schlaflosen Nächte sind häufig Stress im Job oder in der Familie - und ein falscher Biorhythmus. Denn die Einstellung: "Wer zu viel schläft, ist faul oder verpasst den halben Tag", ist schlichtweg falsch. Unser Tipp: Gönnen Sie sich an Ihren Wochenenden eine Extraportion Schlaf oder legen Sie mittags ein kurzes Nickerchen ein, das weckt neue Lebensenergie und Sie arbeiten anschließend wesentlich effizienter. mehr...

                              Jahresgespräch

                              Bereiten Sie den nächsten Karriereschritt vor

                              Bald stehen in vielen Unternehmen wieder die Jahres- oder Zielvereinbarungsgespräche an. Daher sollten Sie sich jetzt die Zeit nehmen, sich gründlich darauf vorzubereiten. Überlegen Sie, wohin Sie selbst wollen. Nur dann können Sie einschätzen, ob die Ziele, die Ihr Chef mit Ihnen vereinbaren möchte, mit Ihren eigenen Plänen übereinstimmen. mehr...

                              Deutschlands Sekretariatsprofis (1)

                              Chefin oder Chef – ist die Frage

                              Einmal im Jahr kürt die Büroartikelmarke Leitz "Deutschlands Beste/n Sekretär/in". Die Gewinner aus den Jahren 2006 und 2008 kennen Sie bestimmt schon: Auf sekretaria.de berichten Tanja Bögner und Marc-Oliver Schlichtmann in ihren Blogs regelmäßig aus dem Büroalltag. Jetzt zeigen sich die Sekretariatsprofis von einer weiteren Seite! Im ersten Teil unseres Interviews geht es um die kleinen, feinen Unterschiede zwischen Frau und Mann im Unternehmen. Dazu fragen wir in der sekretaria-Community nach Ihrer Meinung: Welche Erfahrungen haben Sie mit dem anderen Geschlecht im Büro? Tanja Bögner und Marc-Oliver Schlichtmann jedenfalls sind sich sicher: Als Officeprofis sind Frauen und Männer gleich stark. mehr...

                              Dem Zeitraub kein Chance

                              Konsequentes Zeitmanagement mehr...

                              Die Krise als Chance nehmen

                              Wer kennt das nicht: Der Arbeitstag war mal wieder hektisch, der Chef unausstehlich, die Kollegen stinkig und überhaupt – man fragt sich, ob man eigentlich die richtige Person an der richtigen Stelle ist. Soll man den Job hinschmeißen? Sich nach etwas anderem umsehen? Kann man eigentlich nicht mehr leisten? Und außerdem – wäre es nicht schön, mal wieder etwas anderes zu machen? mehr...

                              Erklimmen Sie die Karriereleiter in Ihrer Firma

                              Sie möchten eine höhere Position, ein höheres Gehalt und mehr Verantwortung? Sie denken, dass Sie das nur dann erreichen können, wenn Sie das Unternehmen, in dem Sie arbeiten und sich wohlfühlen verlassen? Das muss nicht sein, denn ein Aufstieg bedeutet nicht immer, dass man zum Job-Hopper werden muss. Sie dürfen nur nicht darauf warten, dass Ihnen alles von ganz alleine in den Schoß fällt, sondern müssen die Fäden selbst in die Hand nehmen. mehr...

                              Flexibilität im Office

                              Um den Anforderungen, die heutzutage im Job und im Privatleben an Sie gestellt werden, gerecht zu werden, müssen Sie über ein gehöriges Maß an Flexibilität verfügen. Sind Sie flexibel? Was bedeutet dieses Wort eigentlich, das in jeder Stellenanzeige zu finden ist? mehr...

                              Keine Angst vor dem Mitarbeitergespräch

                              In manchen Betrieben finden regelmäßig Mitarbeitergespräche statt, zu deren Inhalten unter anderem auch Zielvereinbarungen gehören. Es gibt jedoch Unternehmen, wo diese Gespräche unüblich sind. Wenn Sie noch nie ein Mitarbeitergespräch geführt haben, sind Sie vielleicht unsicher, was auf Sie zukommen wird und wie Sie sich am Besten darauf vorbereiten. mehr...

                              Kennen Sie Ihren inneren Schweinehund? (Interview)

                              Interview mit Ute Höfer, Trainerin, Beraterin und Coach für Führungskräfte

                              Wer von Ihnen kennt ihn nicht, seinen "inneren Schweinehund"? Manchmal begegnet er Ihnen im Job, wenn Sie wieder einmal mit der ungeliebten Ablage kämpfen, Ihr E-Mail-Account mal wieder aufgeräumt werden müsste oder Sie den Termin für die Anmeldung zu einer Weiterbildung zum wiederholten Male vergessen haben. Er begegnet Ihnen aber auch im Alltag, wenn es ums Aufräumen, Sport, unangenehme Zahnarzttermine oder viele andere Dinge geht. Wie gehen Sie mit Ihrem inneren Schweinehund um? Wir sprachen mit Ute Höfer, Dipl. Pädagogin, seit 16 Jahren als Trainerin, Beraterin und Coach tätig. mehr...

                              Lassen Sie sich nicht manipulieren

                              Vielleicht sind Sie der Meinung, dass Sie sich von niemandem manipulieren lassen. Ein Aspekt der Manipulation ist jedoch, dass derjenige, der manipuliert wird, es zunächst gar nicht bemerkt. Durch die Kenntnis von Manipulationstechniken und Schärfen Ihrer eigenen Kritikfähigkeit, können Sie jedoch selbst dazu beitragen, nicht oder weniger manipuliert zu werden. mehr...

                              Mehr Souveränität im Job

                              Wer von uns wünscht sich nicht, in jeder noch so schwierigen Situation im Job souverän zu wirken? Gerade im Bereich des Sekretariats, das ja oft Anlaufstelle für viele Mitarbeiter und deren wichtigen und unwichtigen Anliegen ist, geht es oft hoch her. Doch wie kommt es, das manche Menschen durchaus souverän wirken und andere nicht? mehr...

                              Negative Angewohnheiten positiv nutzen

                              Wer in der heutigen Geschäftswelt hoch hinaus will, muss sich gegen eine große Anzahl von Mitstreitern durchsetzen. Viele Menschen bemühen sich, die Konkurrenz auf die nette, freundliche und zuvorkommende Art auszuschlagen. Doch jeder Mensch hat neben seiner Schokoladenseite auch seine Schattenseiten, die er nicht mehr länger verbergen muss. Lesen Sie hier, wie Sie aus Ihren negativen Angewohnheiten Vorteile schlagen. mehr...

                              Networking - nur ein Modewort oder macht es tatsächlich Sinn?

                              Beziehungen aufzubauen und zu pflegen - so genanntes Networking - ist momentan in aller Munde. Aber wie wichtig ist ein Netzwerk für eine Sekretärin oder Assistentin? Ist das nicht eher etwas für Akademiker oder Selbstständige? Warum sollten Sie sich über Netzwerke Gedanken machen? mehr...

                              Perfektionismus

                              Gehören Sie zu denjenigen, die glauben alles selber machen zu müssen, anstatt etwas Arbeit an die Kollegen abzugeben? Weil Sie der Meinung sind, dass sowieso niemand die Arbeit besser macht als Sie selbst? Arbeiten Sie ständig unter Zeitdruck, da Sie sich zu lange an einer einzelnen Aufgabe festbeißen? Dann gehören Sie wohl zu denjenigen Menschen, die sich aufgrund ihres Strebens nach Perfektionismus das Arbeitsleben unnötig schwer machen. Das muss nicht so bleiben, denn Sie können lernen, ganz ruhig und gelassen Ihr Bestes zu geben. mehr...

                              Schlagfertigkeit

                              Sicher kennen Sie das: Sie sind sprachlos, wenn jemand frech und provokativ gegen Sie argumentiert. Sei es im Gespräch mit dem Chef, einem schwierigen Kollegen oder einem hitzigen Kunden, Ihnen fehlen zur rechten Zeit die rechten Worte, oder die passenden Sprüche fallen Ihnen zu spät ein. Der Wunsch, stets eine passende Antwort oder einen lockeren Spruch parat zu haben, muss kein Wunschtraum bleiben, denn Schlagfertigkeit ist erlernbar! mehr...

                              So bekommen Sie Ihre Aufschieberitis in den Griff

                              Wichtiges Telefonat? – Lieber schnell noch eine Tasse Kaffee trinken. Abschlussbericht schreiben? – Erst noch den einfachen Brief tippen... Aufschieberei ist ein großes Hindernis auf dem Weg zum Erfolg. Will man Erfolge erzielen, muss man lernen, sich Ziele zu setzen und auch unangenehme Aufgaben zu erledigen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie sich das Aufschieben abgewöhnen. mehr...

                              Deutschlands Sekretariatsprofis (2)

                              Tipps für Ihren Traumberuf

                              Abwechslungsreiche Aufgaben, persönlicher Kontakt, ständig neue Herausforderungen – es gibt viele Gründe, unseren Beruf zu lieben. Aber würden Sie sich jederzeit wieder dafür entscheiden? Die Träger des Titels "Deutschlands beste/r Sekretär/in" 2006 und 2008 Tanja Bögner und Marc-Oliver Schlichtmann jedenfalls sind sich sicher: Sie haben den richtigen Weg gewählt. Im zweiten Teil unseres Interviews berichten sie über Schlüsselkompetenzen im Sekretariat. Dazu gehört auch eine breite Allgemeinbildung. Wie gut wissen Sie Bescheid? Im » Quiz finden Sie es heraus! Außerdem geben die Sekretariatsprofis Tipps für den Büroalltag: Schnappen Sie in Ihrer Mittagspause öfter mal frische Luft! mehr...

                              Buchtipp fürs Office

                              Traumberuf Sekretärin

                              Kaum ein Beruf ist so herausfordernd, spannend und abwechslungsreich wie der einer Sekretärin. Da ist sich Tanja Bögner, Sekretärin des Jahres 2006, ganz sicher. Kein Tag ist wie der andere und Langeweile kommt nur selten auf. Welche Kenntnisse und Fähigkeiten notwendig sind, um mit Spaß, Humor und Gelassenheit den Bürotag zu überstehen, hat die Autorin in dem klugen Ratgeber "Traumberuf Sekretärin: Was Sie heute wissen müssen, um erfolgreich zu sein – (Eichborn Verlag)" zusammengefasst. Das Ergebnis: 176 Seiten, prall gefüllt mit Wissen über das Office! mehr...

                              Vermarkten Sie Ihre Ideen

                              Ist Ihnen das auch schon passiert: Sie haben eine Idee für eine tolle Veränderung innerhalb Ihrer Firma, Ihrer Abteilung oder Ihres Aufgabenbereiches und sind ganz begeistert davon, aber irgendwie will es Ihnen nicht gelingen, Ihre Kollegen und Vorgesetzten dafür zu begeistern? Das muss keinesfalls heißen, dass Ihre Idee schlecht ist. Ausschlaggebend ist meist die Überzeugungskraft des Redners. Dies ist eine Fähigkeit, die sich durchaus trainieren lässt. mehr...

                              Visitenkarten – der erste Eindruck

                              „Zeige mir deine Visitenkarte und ich sage dir, wer du bist.“ - Ganz so einfach ist es zwar nicht, aber gerade im Geschäftsleben ist die Visitenkarte ebenfalls für den ersten Eindruck entscheidend. Die Visitenkarte dient dazu, Kontakte zu knüpfen und anderen im Gedächtnis zu bleiben. Man sollte sich bei ihrer Gestaltung also überlegen, welches Bild man von sich oder dem Unternehmen vermitteln möchte. mehr...

                              Vorbereitung auf eine Besprechung Teil 2.

                              Im ersten Teil ging es um die Vorbereitung einer Besprechung für Ihren Chef. Nun geht es um die Vorbereitungen die Sie treffen können, wenn Sie selbst an einer Besprechung teilnehmen. mehr...

                              Wandel von der Sekretärin zur Assistentin

                              Weshalb wird von einer Sekretärin heutzutage viel mehr verlangt als früher? Wie hat sich das Aufgabenprofil in den letzten Jahren verändert und was können Sie selbst tun, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden? mehr...

                              Zielstrebig zur Erfüllung Ihrer Träume

                              Möchten Sie glücklich sein? Wollen Sie viel erreichen? Noch mehr als bisher?
                              Mit einer konkreten Vorstellung Ihrer Ziele und dem optimalen Zeitmanagement bringen Sie sich auf Erfolgskurs. Wir verraten Ihnen Möglichkeiten zur Zielfindung und geben Tipps zum Stressabbau.
                              mehr...

                            • Arbeitsklima
                            • Neu- / Umorientierung
                            • Rechtliches und Arbeitszeit
                            • Arbeitszeugnis
                          • Kind und Karriere
                          • Büroknigge
                            • Soft Skills
                              • Aus- und Weiterbildung
                              • Bewerbung
                              • Gehalt
                              • Fremdsprachen

                              © 2000 - 2016 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

                              • Folgen Sie uns auf: