Know-how Box

                              • Work & Life
                                • Gesundheit und Ernährung
                                • Anti-Stress-Programm
                                • "Feng Shui" – "Akupunktur" für den Raum

                                  Den Begriff „Feng Shui“ haben Sie schon einmal gehört. Sie wissen auch, dass er aus dem Asiatischen kommt und sich mit Raumgestaltung befasst. Doch was ist das eigentliche Ziel von Feng Shui? Wir stellen Ihnen diese Wohnphilosophie vor und erklären, wie Sie mit einfachsten Mitteln den Einfluss Ihrer Arbeitsplatzumgebung positiv verändern können. mehr...

                                  Die Schaffenskraft stärken

                                  7 Punkte für weniger Stress

                                  Was ist nötig, damit wir unseren Alltag gut überstehen? Dass wir abends vielleicht müde, aber nicht ausgelaugt und erschöpft nach Hause gehen? Expertin Sigrid Hess hat sieben Hauptpunkte gefunden, die dafür sorgen, dass unsere Schaffenskraft – welch ein schönes, ebenso altmodisches wie passendes Wort – nicht erlahmt, die sie stärken und fördern. Denn – so ihre Überzeugung – jeder leistet herzlich gern gute Arbeit, so denn die Bedingungen dafür stimmen. mehr...

                                  Alles in Balance

                                  In Ihrem Job erbringen Sie jeden Tag Höchstleistungen – und zu Hause fordert Ihre Familie Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Zeit, einfach mal die Seele baumeln zu lassen, bleibt Ihnen kaum. Wenn Sie manchmal das Gefühl haben, die täglichen Herausforderungen wachsen Ihnen über den Kopf, müssen Sie auf die Signale Ihres Körpers achten. Balancing hilft Ihnen, das richtige Maß zwischen Anspannung und Entspannung sowie zwischen Ruhe und Bewegung zu finden. Der Weg dorthin führt über eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. mehr...

                                  Aromatherapie - kleine Dosis, große Wirkung

                                  Seit Menschengedenken wird sie zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Wenn Sie immer schon einmal wissen wollten, was sich tatsächlich hinter der Aromatherapie verbirgt, dann lesen Sie heute alles Wichtige rund um dieses spannende Thema. Wir geben Ihnen Tipps, was Sie unbedingt beachten sollten, wenn Sie sich für die Anwendung von ätherischen Ölen entscheiden. mehr...

                                  Atmen - aber richtig

                                  Sie kennen es: Den ganzen Tag sitzen Sie am Schreibtisch und kommen vor lauter Arbeit kaum dazu, sich draußen die Beine zu vertreten und ein paar Minuten abzuschalten. Folge davon: Sie fühlen sich schlapp und müde; sich richtig auf die anstehenden Aufgaben zu konzentrieren wird schwer. Dagegen kann Abhilfe geschaffen werden - und das sogar direkt an Ihrem Arbeitsplatz!
                                  mehr...

                                  Übergänge meistern

                                  Auf zu neuen Ufern

                                  Unser Leben besteht aus Übergängen. Das, was Sie gerade machen, ist im nächsten Moment schon Vergangenheit. Zugegeben, diese Erkenntnis ist ein alter Hut. Aber sie hilft uns, in turbulenten Zeiten gelassen zu bleiben. Denn auch wenn Übergänge nicht besonders beliebt sind, haben wir doch letztlich viel Erfahrung darin, sie zu meistern. Wer den Wandel annimmt, ihn gestaltet und steuert, nimmt damit gleichzeitig die Chancen wahr, die das Leben ihm bietet. Deshalb: Brechen Sie auf zu neuen Ufern! mehr...

                                  Ayurveda

                                  Ayurveda, Indiens traditionelle Heil- und Lebenskunde, erlebt im Moment eine wahre Renaissance. Wollten Sie immer schon einmal wissen, was wirklich dahinter steckt? Wir informieren Sie über die Herkunft von Ayurveda. Sie können selbst entscheiden, zu welchem Konstitutionstyp Sie gehören und Sie erfahren alles über die Anwendung sowie Behandlungsmöglichkeiten im Ayurveda. mehr...

                                  Der Spaßfaktor für Ihre Firma: Witzigkeit kennt keine Grenzen

                                  Selbst vor dem Büro macht Humor nicht halt. Und seit einiger Zeit fördern die Chefs großer Unternehmen die Humorentwicklung in ihren Häusern. In den Büros von Daimler-Chrysler und Kodak wurde auch schon professionell gelacht, mit Humorberater und Lachzimmer. Was verspricht dieser US-Trend und wie kann Ihre Firma davon profitieren? mehr...

                                  Die Wirkung von Farben

                                  Farben werden auf vielfältige Weise wirksam. Sie werden von unserem Organismus aufgenommen und wirken sowohl auf den Körper als auch auf die Psyche. Dementsprechend können Farben unser Wohlbefinden sowie unser Lebensgefühl in beträchtlicher Weise beeinflussen. Ihre Wirkung wird jedoch sehr häufig unterschätzt. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Farben mit deren Bedeutung und Wirkungsweise vor und sagen Ihnen, wie Sie diese besser einsetzen können. mehr...

                                  Entspannungstechniken - fürs Büro oder für zu Hause Teil 1

                                  Über Verspannungen, Konzentrationsschwierigkeiten und gesundheitliche Probleme klagen viele, die Ihre Arbeitszeit vor dem PC verbringen. Abhilfe können zwar gesunde Ernährung und Sport schaffen, jedoch fällt es vielen schwer, sich nach Feierabend noch einmal aufzuraffen und ins Fitnessstudio zu gehen. Eine Alternative sind Entspannungstechniken, die man sowohl in der Mittagspause als auch zu Hause machen kann. Wir stellen Ihnen die bekanntesten Techniken in einer vierteiligen Serie kurz vor. mehr...

                                  Entspannungstechniken - fürs Büro oder für zu Hause Teil 2

                                  Im zweiten Teil unserer Serie stellen wir Ihnen die Technik der Meditation kurz vor: mehr...

                                  Entspannungstechniken - fürs Büro oder für zu Hause Teil 3

                                  Im dritten Teil unserer Serie zu mehr Entspannung stellen wir Ihnen die Methode zur Progressiven Muskelspannung vor: mehr...

                                  Entspannungstechniken - fürs Büro oder für zu Hause Teil 4

                                  Im vierten und letzten Teil unser Serie stellen wir Ihnen die wohl bekannteste Variante vor: den Yoga. mehr...

                                  Erfolgreich und entspannt durchs Leben

                                  Nur wer Ruhe und Ausgleich findet, kann im Job und im Privatleben Höchstleistungen erbringen. Um Entspannung gezielt herbeizuführen, müssen Sie zunächst Ihre persönlichen Bedürfnisse identifizieren. Hierbei hilft Ihnen die Maslowsche Bedürfnispyramide. Sie unterstützt Sie dabei, Ihre persönliche Wohlfühl-Situation zu ermitteln und sich konkrete, realisierbare Ziele zu setzen. Wenn Sie darauf aufbauend das Wichtige vom Unwichtigen trennen, erleben Sie Ihr Berufs- und Privatleben nicht mehr als Belastung, sondern als positive Herausforderung. mehr...

                                  Schwierige Situationen meistern

                                  Fünf Tipps gegen Nervosität

                                  Nun ist es soweit: Der Tag, der Ihnen weiche Knie, Herzklopfen und einen flauen Magen verursacht, steht bevor. Das Problem kennt wohl jeder: Nervosität. Besonders vor wichtigen Meetings, entscheidenden Gesprächen oder anderen relevanten Ereignissen beschert sie uns Unruhe. Ein wenig Nervosität kann gut sein, zu viel aber kann Sie in entscheidenden Situationen blockieren. Wir zeigen Ihnen verschiedene Vorgehensweisen, wie Sie mit Lampenfieber umgehen können. So bewahren Sie in jeder Lage Ihre Professionalität. mehr...

                                  Gesichtsmuskeln entspannen

                                  Kennen Sie es? Verkniffene Gesichtszüge, Kopf- und Nackenschmerzen und gleich ein Gespräch mit Ihrem Chef? Nicht nur Stress und Hektik im Büro, sondern auch stundenlanges Arbeiten vor dem PC führen zu Verspannungen im Gesichts- und Nackenbereich. Dagegen können Sie Abhilfe schaffen! Frisches Aussehen kann man zwar nicht kaufen (was uns viele Kosmetika versprechen), aber durch einfache Übungen können Sie Ihre Gesichtszüge entspannen – und das sogar direkt an Ihrem Arbeitsplatz! mehr...

                                  Gut schlafen – konzentriert arbeiten – Teil 1

                                  Vielleicht ist es nicht nur die Frühjahrs- oder Herbstmüdigkeit die Ihnen zu schaffen macht. Sind Sie auch sonst häufig müde und haben Schwierigkeiten einzuschlafen? Wenn der Stress und die Probleme aus dem Büro auch mit nach Hause genommen werden, bleibt der wohlverdiente Schlaf natürlich aus. Wir verraten Ihnen wertvolle Tipps für einen gesunden Schlaf. mehr...

                                  Gut schlafen - konzentriert arbeiten - Teil 2

                                  Im ersten Teil sind wir den Hintergründen und Ursachen für Schlafstörungen auf den Grund gegangen und haben Ihnen wertvolle Tipps gegeben. Aber daneben sind auch die Schlafumgebung und die Schlafhygiene wichtige Faktoren, die für einen gesunden Schlaf sorgen oder eben auch stören können. mehr...

                                  Keine Chance dem Burn-out! (3)

                                  Keine Chance dem Burn-out! (3): Dank einer starken Persönlichkeit

                                  "Wie machen Sie das nur? Selbst im größten Stress bleiben Sie entspannt." Was antworten Sie auf solche bewundernden Worte von KollegInnen? Sind Sie "bestens organisiert" oder haben Sie einfach "starke Nerven"? Vielleicht liegt Ihr Geheimnis aber auch tiefer. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass bestimmte Eigenschaften die Belastbarkeit von Menschen erhöhen. Mit dem "Kohärenzsinn" etwa ist eine positive Grundeinstellung zum Leben gemeint. Die hilft nicht nur gegen Stress, sondern schützt Sie auch vor dem Ausbrennen. Unser » Test zeigt, ob Sie vor dem Burn-out sicher sind. mehr...

                                  Keine Chance dem Burn-out! (4)

                                  Keine Chance dem Burn-out! (4): Schützen Sie sich vor dem Ausbrennen

                                  "Ich fühle mich wie ein Hamster im Laufrad." "Meine Batterien sind leer." Wenn Ihnen solche Sätze häufig über die Lippen kommen, sollten Sie die Notbremse ziehen. Denn es sind typische Aussagen von Burn-out-Betroffenen. Viel zu viele Menschen befinden sich in dieser Situation und fühlen sich hilflos ausgeliefert. Dabei ist der Kampf gegen den Burn-out alles andere als hoffnungslos. Ein erster Schritt: Analysieren Sie Ihre Situation. Machen Sie Ihre Energiegeber und Energienehmer dingfest. Ob Sie tatsächlich auf einen Burn-out zusteuern, zeigt unser » Test. mehr...

                                  Lachen hilft

                                  Nehmen Sie's mit Humor

                                  Kennen Sie das? Im Meeting herrscht mal wieder "dicke Luft", die Stimmung ist gereizt und das Gesprächsklima wird rauer. Und dann macht Kollegin Schmidt eine ihrer berüchtigten Bemerkungen, in denen immer ihr trockener Humor durchscheint. Alle beginnen zu lachen und die angespannte Situation beruhigt sich spontan. Das ist nur ein Beispiel für die positive Wirkung von Humor. Wenn wir lachen, geht es uns gut. Nutzen Sie Lachen und Humor, um Brücken zu bauen und Gemeinsamkeiten zu stärken. mehr...

                                  Power-Sätze für Ihre Gelassenheit - ein Ass im Ärmel

                                  Bestimmt haben auch Sie schon knifflige Situationen erlebt, in denen Sie völlig souverän waren und das Gefühl hatten, über sich hinauszuwachsen. Man kann auch sagen, Sie haben Ihre Energien und Gedanken durchweg positiv eingesetzt ...

                                  mehr...

                                  Runterschalten (1)

                                  Runterschalten (1): Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche

                                  Raus aus dem Hamsterrad, wieder mehr auf das hören, was wirklich wichtig erscheint – wünschen Sie sich das auch ab und zu? Dann ist es höchste Zeit, runterzuschalten. Was das heißt? Ganz einfach: Wer runterschaltet, nimmt das Tempo aus seinem Leben und sortiert die Prioritäten neu. Das ist leichter gesagt als getan! Der Schritt bringt durchaus nicht nur angenehme Folgen mit sich. Allerdings können Sie dabei auch viel gewinnen: mehr Zeit für sich selbst, weniger Druck, mehr Zufriedenheit. Mit unserer Serie zum Thema "Runterschalten" machen Sie sich auf den Weg zu größerer Selbstbestimmung. Als erstes sollten Sie sich ein paar ganz wesentliche Fragen zu Ihrem Leben stellen. mehr...

                                  Runterschalten (2)

                                  Runterschalten (2): Die Kunst, Ihren Kurs selbst zu bestimmen

                                  Wer zu neuen Ufern aufbrechen will, braucht das passende Rüstzeug. Ein "Lebensschiff" zu steuern ist kein Kinderspiel. Manchmal müssen Sie einen widrigen Kurs korrigieren, ein anderes Mal besteht die Herausforderung darin, volle Fahrt voraus ins Ungewisse zu steuern. Um Ihren Kurs zu bestimmen und vor allem auch einhalten zu können, brauchen Sie zwei grundlegende Fähigkeiten eines Steuermanns, das Navigieren und das Driften. Was aber ist genau damit gemeint und wann ist welche Steuerart die bessere? Entscheiden Sie dies von Fall zu Fall – und hören Sie dabei durchaus auch auf Ihr Bauchgefühl. mehr...

                                  Runterschalten (3)

                                  Runterschalten (3): Stressfaktoren - machen Sie eine Bestandsaufnahme

                                  Der Wunsch, einen Gang zurückzuschalten, kündigt sich meist lange vorher an. Was war bei Ihnen Auslöser? Der tägliche Stress durch Arbeit und Familie? Zu viel Druck im Büro? Oder vielleicht auch die Tatsache, dass Sie nicht mehr zu den Dingen kommen, die Ihnen wirklich wichtig sind? Wenn Sie Tempo aus Ihrem Leben herausnehmen wollen, sollten Sie wissen, was bei Ihnen Stress auslöst und was Ihnen gut tut. Beantworten Sie doch einmal die folgenden Fragen – und kommen Sie sich selbst auf die Schliche. mehr...

                                  Runterschalten (4)

                                  Runterschalten (4): Freiräume trotz Angestellten-Status

                                  Sie möchten selbstbestimmt leben und beruflich runterschalten, ohne gleich den ganz großen Schritt – den in die Selbstständigkeit – zu tun? Das ist möglich, wenn es auch nicht immer einfach ist. Im Grunde stehen Ihnen je nach Unternehmen und Arbeitsplatz drei Möglichkeiten zur Verfügung: ein Sabbatical einzulegen, Überstunden zu reduzieren oder auf Teilzeit umzusteigen. Eine zentrale Voraussetzung für jede der drei Varianten ist: Machen Sie sich unabhängig von der Meinung anderer. Auch wenn der Weg manchmal steinig sein mag – Sie werden am Ende von mehr Gelassenheit und Zufriedenheit profitieren. mehr...

                                  Sauna für einen wohligen Winter

                                  Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, haben Schwitzbäder Hochkonjunktur. Sauna und Dampfbäder sind für viele Menschen der Inbegriff von Wohlbefinden. Zu Recht: Gerade im Winter ist das "Saunen" therapeutisch für Ihr Immunsystem. Die Hitze fördert die Entschlackung, die kalten Bäder regen Kreislauf und Stoffwechsel an. Gönnen Sie sich diese Form der Entspannung, denn mit einem Besuch in der Sauna tun Sie nicht nur etwas Gutes für Ihre Seele, sondern Sie stärken auch Ihre Abwehrkräfte. mehr...

                                  Work-Life-Balance

                                  So finden Sie genügend Schlaf

                                  Stress, Sorgen, schweres Essen oder zu hohe Außentemperaturen – viele Ursachen können dazu beitragen, dass Sie nicht genügend Schlaf bekommen. Wenn es sich nur um eine Nacht handelt, ist das unproblematisch – Sie gehen am nächsten Abend einfach früher ins Bett und holen den fehlenden Schlaf nach. Wenn die nächtliche Erholung aber über einen längeren Zeitraum ausbleibt, hat das nicht nur Auswirkungen auf die Lebensqualität, auch die Gesundheit kann beeinträchtigt werden. Vor allem, wenn sich Ihre Gedanken die ganze Nacht um Sorgen gedreht haben, fühlen Sie sich am Morgen wie gerädert. Dagegen kann ein Trick helfen: Schließen Sie den Tag bewusst ab, dann fällt es Ihnen leichter, einzuschlafen. mehr...

                                  So schaffen Sie es, sich im Alltag wohl zu fühlen

                                  Folgende Situation kommt Ihnen bestimmt bekannt vor: Der Alltag frisst Sie auf. Sie haben den Eindruck neben Ihrem Beruf, den Pflichten daheim und den Freizeitveranstaltungen kaum noch Zeit für sich selbst zu haben. Sind Sie an dem Punkt angekommen, wo Ihnen Verabredungen mit netten Menschen eher als Termin vorkommen, als Vergnügen in der Freizeit? Dann sollten Sie sich schnellstens Gedanken machen, was Sie ändern müssen, um sich auch im Alltag wieder wohl zu fühlen. mehr...

                                  Stress und seine Folgen

                                  In unserer heutigen Gesellschaft ist Stress das Schlagwort für eine dauerhafte Belastung oder (Über-) Beanspruchung im Job, in der Familie oder in der Freizeit. Wenn sich der Stress verselbstständigt, sollte man dringend über eine Lösung nachdenken, denn auf Dauer kann Stress krank machen, im schlimmsten Fall sogar arbeitsunfähig. mehr...

                                  Mehr Mut (3)

                                  Stressfrei zu Veränderungen

                                  Klar, manchmal ist übermäßiger Stress der Auslöser für eine Veränderung. Aber oft genug hemmt Stress auch den Wandel. Wer glaubt, in einem Hamsterrad festzustecken, dem fällt es unter Umständen schwer, den Mut und die Kraft für einen Ausweg zu finden. Deshalb gilt: Wenn Sie mit mehr Mut durchs Leben gehen wollen, sollten Sie versuchen, Ihr Stressniveau zu senken. Am Anfang steht eine Bestandsaufnahme, dann erst kann eine Veränderung folgen. Übrigens: Den meisten Stress machen wir uns selbst – und diese inneren Stressoren sind auch am schwierigsten zu überwinden. mehr...

                                  Optimieren Sie Ihre Ausstrahlung

                                  Warum Sie im Job öfter mal lachen sollten

                                  Haben Sie heute schon gelacht? Wenn nicht, wird es aber Zeit! Lachen hat viele positive Wirkungen, die sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Zum einen für Sie selbst, denn der Spruch "Lachen ist gesund" ist durchaus wörtlich zu nehmen. Zum anderen hat auch Ihre Karriere etwas davon, wenn Sie gut gelaunt durch den Tag gehen. Ihnen ist aber gerade gar nicht zum Lachen zumute? Egal, tun Sie es trotzdem. Denn Lachen wirkt in beide Richtungen – wir lachen nicht nur, weil wir gute Laune haben. Wir haben auch deshalb gute Laune, weil wir lachen! mehr...

                                  Gelassener durch den Tag

                                  Was ist eigentlich Stress?

                                  Haben Sie das auch schon einmal festgestellt? Während Sie selbst auch unter Zeitdruck noch völlig ruhig bleiben, wird Ihr Kollege dann auf einmal ganz hektisch. Und umgekehrt: Unklare Anweisungen setzen Sie unter Druck, Ihr Kollege hingegen genießt dies als Spielraum, um sich selbst bei Aufgaben mehr einbringen zu können. Was einen Menschen jeweils stresst, ist höchst subjektiv und auch nicht an jedem Tag gleich. Nach einem erholsam Schlaf bleiben Sie vermutlich gelassener als nach einer durchwachten Nacht am Bett Ihres erkrankten Kindes. Wann Sie in Stress geraten und wie Sie mit Stress umgehen, verrät Ihnen unser » Stress-Test. mehr...

                                  Wer sauber werden will duscht – wer badet lässt die Seele baumeln

                                  Sich nach einem arbeitsreichen Tag in eine warme Wanne zu legen, ist für viele das Erholsamste, was sie sich vorstellen können. Doch was für Badezusätze kann ich nehmen? Wie ist es mit Düften zur richtigen Entspannung? Und welche natürlichen Alternativen gibt es zu Schaumbergen und künstlichen Aromen? mehr...

                                  Selbstmanagement

                                  Wie Sie auch akute Stressphasen gut überstehen

                                  Kaum ist der Weihnachtsstress vorbei, steht mit dem Jahresanfang für viele von uns die nächste Belastung bevor: Für das neue Jahr wurden hohe Ziele gesetzt, neue Strukturen geschaffen oder andere Prozesse starten mit dem Jahresbeginn. Wie kann es uns gelingen, dass nicht gleich zum Anfang des neuen Jahres die Stressfalle wieder zuschnappt? Wir zeigen Ihnen einmal verschiedenen Möglichkeiten der Stressbewältigung, mit denen Sie auch zwischendurch einmal schnell etwas Druck aus der Situation nehmen können. Besonders einfach, schnell und effektiv: Atmen Sie ganz bewusst tief durch! Schon mit dieser kleinen Maßnahme erreichen Sie viel! mehr...

                                  Gegen den Burn-out

                                  Wie Sie die Workaholic-Falle umgehen

                                  Mittlerweile ist bei den meisten Menschen nicht mehr die Frage, ob sie Stress haben, sondern wie viel Stress sie haben. Wenn die Antwort lautet: "zu viel", ist Handeln angesagt. Allerdings ist Stress nicht gleich Stress. Überprüfen Sie doch einmal: Droht die Workaholic-Falle bei Ihnen zuzuschnappen? Unser kleiner Test verrät es Ihnen. mehr...

                                  Workaholismus Teil 1: Was ist Workaholismus?

                                  Ihre Gedanken kreisen in letzter Zeit immer häufiger um Ihre Arbeit? Sie machen eine Überstunde nach der anderen und Ihre beste Freundin beschwert sich auch schon, dass Sie sie vernachlässigen? Solche Merkmale können u. a. Hinweise auf eine beginnende Arbeitssucht sein. Stellen Sie fest, ob Sie gefährdet sind und erfahren Sie, wie Sie dem Workaholismus vorbeugen können. mehr...

                                  Workaholismus Teil 2: Was Ihr Unternehmen gegen Workaholismus tun kann

                                  Im ersten Teil unserer Reihe "Workaholismus" haben wir uns mit den Merkmalen, Ursachen und dem Verlauf von Arbeitssucht beschäftigt sowie Tipps zur individuellen Vorbeugung gegeben. Nun erfahren Sie, wie Sie innerhalb Ihres Unternehmens dem Workaholismus vorbeugen können. mehr...

                                • Fit durch Bewegung

                              © 2000 - 2016 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

                              • Folgen Sie uns auf: